Deutschlands Gastgewerbe hat sich vereint, um auf seine prekäre Lage


Deutschlands Gastgewerbe hat sich vereint, um auf seine prekäre Lage aufmerksam zu machen. Mit dem Beschluss vom 6.5. ist zwar der Startschuss gefallen: Im Mai geht es endlich wieder los!  Klar ist jedoch: Die wirtschaftliche Perspektive ist mit Auflagen weiterhin düster. Das Gastgewerbe ist kulturell und gesellschaftlich von riesiger Bedeutung. Wirtschaftlich auch: Rund 2,4 Millionen Menschen arbeiten in den 220.000 Betrieben. Hinzu kommen tausende Arbeitsplätze bei Lieferant*innen, die davon abhängen, dass es in der Branche läuft. Die Initiativen schlagen deshalb unter anderem einen Gastro-Rettungsfond für durch die Krise geschädigte Gastronomiebetriebe vor. Hinter der Aktion stehen selbstständige Gastronom*innen, Verbände, Medien, Dienstleister*innen, Lieferant*innen sowie bald 150.000 Bürger*innen, die die Forderungen mit ihrer Unterschrift unterstützen #leerestuehle⠀ ⠀
https://www.openpetition.de/!restartGastro
https://www.change.org/wirsindbereit⠀
https://www.leere-stuehle.de⠀Das ganze Video bei @timmaelzer_official

Deutschlands Gastgewerbe hat sich vereint, um auf seine prekäre Lage aufmerksam zu machen. Mit dem Beschluss vom 6.5. ist zwar der Startschuss gefallen: Im Mai geht es endlich wieder los! Klar ist jedoch: Die wirtschaftliche Perspektive ist mit Auflagen weiterhin düster. Das Gastgewerbe ist kulturell und gesellschaftlich von riesiger Bedeutung. Wirtschaftlich auch: Rund 2,4 Millionen Menschen arbeiten in den 220.000 Betrieben. Hinzu kommen tausende Arbeitsplätze bei Lieferant*innen, die davon abhängen, dass es in der Branche läuft. Die Initiativen schlagen deshalb unter anderem einen Gastro-Rettungsfond für durch die Krise geschädigte Gastronomiebetriebe vor. Hinter der Aktion stehen selbstständige Gastronom*innen, Verbände, Medien, Dienstleister*innen, Lieferant*innen sowie bald 150.000 Bürger*innen, die die Forderungen mit ihrer Unterschrift unterstützen #wirsindbereit #restartGastro #leerestuehle⠀ ⠀
https://www.openpetition.de/!restartGastro
https://www.change.org/wirsindbereit⠀
https://www.leere-stuehle.de⠀Das ganze Video bei

Mai 09, 2020 @ 20:06


View this post on Instagram

Deutschlands Gastgewerbe hat sich vereint, um auf seine prekäre Lage aufmerksam zu machen. Mit dem Beschluss vom 6.5. ist zwar der Startschuss gefallen: Im Mai geht es endlich wieder los! Klar ist jedoch: Die wirtschaftliche Perspektive ist mit Auflagen weiterhin düster. Das Gastgewerbe ist kulturell und gesellschaftlich von riesiger Bedeutung. Wirtschaftlich auch: Rund 2,4 Millionen Menschen arbeiten in den 220.000 Betrieben. Hinzu kommen tausende Arbeitsplätze bei Lieferant*innen, die davon abhängen, dass es in der Branche läuft. Die Initiativen schlagen deshalb unter anderem einen Gastro-Rettungsfond für durch die Krise geschädigte Gastronomiebetriebe vor. Hinter der Aktion stehen selbstständige Gastronom*innen, Verbände, Medien, Dienstleister*innen, Lieferant*innen sowie bald 150.000 Bürger*innen, die die Forderungen mit ihrer Unterschrift unterstützen #wirsindbereit #restartGastro #leerestuehle⠀ ⠀ https://www.openpetition.de/!restartGastro
https://www.change.org/wirsindbereit⠀ https://www.leere-stuehle.de⠀Das ganze Video bei @timmaelzer_official

A post shared by Matthias Stawinski (@stawi.de) on